Logo Pflegedienst Schommer

 

Behandlungspflege im Rahmen der Krankenversicherung

Medizinische Leistungen, die der Arzt nicht selbst ausführt, gehören zur Behandlungspflege. Das sind z.B. Messen von Blutdruck, Injektionen, Verbandswechsel, Medikamenten-, Wickel-, und Wundversorgung oder Unterstützung bei der Blutzuckerkontrolle. Damit grenzt sich die Behandlungspflege von der Grundpflege ab, die Unterstützung, Hilfe oder Übernahme bei der Verrichtung des täglichen Lebens meint.

Behandlungspflege

Der Eigenanteil pro Verordnung durch den behandelnden Arzt liegt bei 10,- Euro (pro Quartal) und zusätzlich 10% der Leistungen für maximal 28 Tage im Jahr.


Alle Hilfeleistungen zur Behandlungspflege auf einen Blick:

- Grundpflege §37 SGB V
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- Anlegen von Verbänden/Verbandwechsel
- Anlegen von Verbänden plus Kompressionsverbänden
- Verbandwechsel PEG und supr. DK
- Tropfen, Salben bzw. Spülung der Augen und Ohren
- Blutdruckkontrolle
- Stomaversorgung
- Legen und Wechseln einer Magensonde
- Blutzuckerkontrolle
- Aufziehen von Insulin
- Arzneimittelgabe
- Medikamente stellen, 1x wöchtl.
- Anziehen von Kompressionsstrümpfen
- Ausziehen von Kompresionsstrümpfen
- Katherismus/Anlegen und entfernen eines Urinals
- Installation/Spülung mittels Katheter/Schlauch
- Einlauf
- Physikalische Maßnahmen
- Decubitusbehandlung
- Drainagen überprüfen und versorgen
- Injektionen
- Verabreichen ärztlich veordneter Sondennahrung
- Absaugen
- Dienstleistung der hauswirtschaftlichen Versorgung nach § 37 SGB V
- Hausbesuchspauschale für Tagbesuche
- Hausbesuchspauschale für Sonderbesuche
- Halbe Hausbesuchspauschale für Tagbesuche bei gleichz. SGB XI
- Halbe Hausbesuchspauschale für Sonderbesuche bei gleichz. SGB XI